Menstruation

Shiatsu bei Menstruationsbescherden

„Bei Frauen ist das Blut die führende Kraft“

chinesische Frauenheilkunde

Blut gehört aus fernöstlicher Sicht zu den Elixieren der Frauen. Für den weiblichen Körper ist Blut in anderer Weise bedeutsam als für den Mann. Eine Frau bildet jeden Monat vermehrt Blut, um einen harmonischen Zyklus und ihre Fruchtbarkeit aufrechtzuerhalten. Eine ausreichende Menge und gute Qualität spielen daher eine große Rolle für die psychische und körperliche Gesundheit.

Ki – unsere Lebensenergie – regt die Bildung des Blutes an, indem es die blutbildenden Organe mit Energie versorgt und bewegt es im Körper. Haben wir zu wenig Ki oder können es nicht verteilen, stagniert das Blut und kann nicht mehr frei fließen. Dies erfahren wir dann häufig als Schmerzen oder Klumpenbildung bei der Blutung.

Menstruationsblut – ein Zeichen des Lebens

In der heutigen Zeit ist die Menstruation oft noch ein Tabuthema oder wird als „lästig“ empfunden. Oftmals wird mit einem Versprechen geworben, diese Unannehmlichkeit durch Hormone zu verschieben oder sogar ganz abzustellen. Es steht natürlich jeder Frau frei, diese Entscheidung selbst zu treffen, aber man sollte sich bewusst sein, dass dieser Kreislauf der Natur unser Frausein ist – der weibliche Körper reflektiert die Erde und diese Natur ist unser Leben, unsere Stärke! Stellen wir diesen natürlichen Zyklus ein, dürfen wir uns nicht wundern, wenn der Energiekreislauf unseres Körpers nicht mehr im Einklang ist.

Was bedeutet eine harmonische Menstruation?

Viele Frauen sind der Ansicht, dass Schmerzen und Unwohlsein zu ihrem Zyklus dazugehören und Natur der Sache sind. Dem ist aber nicht so!

Immer mehr Frauen leiden am prämenstruellen Syndrom (PMS). Die Symptome sind vielfältig und sehr individuell. Häufig bestimmt durch Stimmungsschwankungen, Gereiztheit, Nervosität, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen, Spannungen in der Brust und im Kopf, Migräne, Heißhungerattacken, schmerzhafte Menstruation.

Beschwerden, bei denen man von einer unharmonischen Menstruation sprechen kann, wären:

  • Unregelmäßige Blutungen: Zyklusdauer kann variieren (24 bis 35 Tage)
  • Verkürzter Zyklus um 7-10 Tage (über einen längeren Zeitraum anhaltend)
  • Verlängerter Zyklus als 35 Tage (über einen längeren Zeitraum anhaltend)
  • PMS (prämenstruelles Syndrom)
  • Zwischenblutungen
  • Zu schwache Regelblutung
  • Zu starke Menstruation
  • Ausbleiben der Regelblutung
  • Schmerzhafte Regelblutung
  • Endometriose

Shiatsu wirkt regulierend auf den weiblichen Zyklus und stärkt ein positives Selbstbild und Körperbewusstsein. Menstruationsbeschwerden und PMS sind mit dieser ausgleichenden Körperbehandlung sehr gut in den Griff zu bekommen. Shiatsu kann helfen, Ihre Menstruation zu harmonisieren – eine wesentliche Voraussetzung für Ihre Empfängnisbereitschaft.

Ich geniesse Evelyns Behandlung alle 2 Wochen seit ca einem halben Jahr. Seitdem hat sich mein PMS deutlich gebessert. Meine Zykluslänge hat sich normalisiert und ich benötige während meiner Menstruation kein Schmerzmittel mehr. Ich fühle ich mich nach jeder Behandlung wie neugeboren. Sie schafft es jedesmal mich aus dem Alltagsstress zu holen und mich in einen Entspannungszustand zu versetzen, wie ich in selten zuvor erlebt habe.

I. D. aus Klagenfurt

Broschüre Shiatsu & Menstruation

BROSCHÜRE GELESEN?

WEITERSAGEN!

Wenn Sie die Broschüre Menstruation - Bluttage - Krafttage interessant fanden: Bitte weitersagen!